Zitate aus Criminal Minds - Staffel 12


1. Folge – Crimson King (19.01.2017)

Zorn ist mein Nachtmahl, so mich slebst verzehrend verschmachte ich an der Nahrung. (William Shakespeare)

Was Übles Menschen tun, das überlebt sie. Das Gute wird mit ihnen oft begraben.(William Shakespeare)

2. Folge - Der Feuerteufel (26.01.2017)

Verlust und Besitz,Tod und Leben sind eins. Es gibt keinen Schatten wo die Sonne nicht scheint. (Hilaire Belloc)

Die Liebe fängt bei den Menschen an die uns am nähsten stehen, bei der Familie. (Mutter Theresa)

3. Folge - Tabu (02.02.2017)

Sündige und verbotene Freuden sind wie vergiftetes Brot, sie mögen für den Moment den Appetit stillen, doch am Ende steckt der Tod in ihnen. (Tyron Edwards)

Drei Dinge lassen sich nicht lange verbergen. Die Sonne, der Mond und die Wahrheit. (Buddha)

4. Folge - Cormac  (09.02.2017)

Nimm dich in Acht vor Männern die nicht reden und vor Hunden die nicht bellen. (Sprichwort der Cheyenne)

Was gibt es großartigeres für die Seele des Menschen, als zu spüren das sie Gefährten fürs Leben hat, die sie begleiten in stillen unbeschreiblichen Erinnerungen. (George Eliot)

5. Folge - Die Spitze des Eisbergs (16.02.2017)

Das Glück der Niederträchtigen ist düster. (Victor Hugo)

Freiheit ist was man aus den Dingen macht die einem angetan wurden. (Jean-Paul Sartre)

6. Folge - Elliotts Teich (23.02.2017)

Die Stärke einer Familie liegt, wie die Stärke einer Armee, in ihrer inneren Loyalität. (Mario Puzo)

Solange die Erinnerung an bestimmte geliebte Freunde in meinem Herzem lebt, werde ich sagen, das Leben ist gut. (Helen Keller)

7. Folge - Das Spiegelbild  (02.03.2017)

Ein Bruder oder eine Schwester können unsere Identität bewahren. Nur sie allein besitzen die Schlüssel zu unserem ungeschminkten elementaren Ich. (Marian Sandmaier)

Der Vater sprach zu ihm. Mein Sohn, du bist allezeit bei mir, und alles, was mein ist, das ist dein. Du solltest aber fröhlich und gutes Muts sein, denn dieser dein Bruder war tot und ist wieder lebendig geworden, er war verloren und ist wieder gefunden. (Lukas Evangelium 15,31-32)

8. Folge - Vogelscheuche (09.03.2017)

Gott führt uns manchmal in stürmische Gewässer. Nicht um uns zu ertränken, sondern um uns zu reinigen. (Unbekannter Autor)

Manchmal müssen gute Dinge einfach vorübergehen, damit Bessere folgen können. (Marilyn Monroe)

9. Folge - Carbonara mit dem Mörder  (16.03.2017)

Ist es nicht töricht mit dem Bösen zu rechnen bevor es entritt? (Lucius Annaeus Seneca)

Das Leben der Toten findet seinen Platz im Gedächtnis der Lebenden. (Marcus Tullius Cicero)

10.Folge - Alpha (21.09.2017)

Hier wollen wir also eine Räuberbande gründen und sie Tom Sawyer´s Bande nennen. Jeder Mann der beitreten will muss einen Eid schwören und mit Blut unterschreiben. (Mark Twain)

In einem Team kann ein Junge alleine seinen Mut beweisen. In einer Bande versteckt sich ein Feigling. (Mickey Mantle)

11.Folge - Die Pforten der Hölle (28.09.2017)

Wir müssen immer daran denken, dass auch Satan Wunder tun kann. (Johannes Calvin)

Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.  (William Gibson)

12.Folge - Du gehörst zu mir (05.10.2017)

 Ist der Ehemann gut, ist die Frau auch gut zu ihm. (John Florio)

 Nichts ist trauriger als der Tod einer Illusion. (Arthur Koestler)

13.Folge - Spencer (12.10.2017)

 Doch gibt es auf der Erde keinen einzigen Menschen, der so gesetzestreu wäre, das er stehts richtig handelt ohne je einen Fehler zu begehen. (Buch Kohelet Kapitel 7 Vers 20)

Und doch ist so Vieles zerbrechlich.Die Menschen zerbrechen so leicht und mit ihnen Träume und Herzen. (Neil Gaimann)

14.Folge - WuKo 98,2 (19.10.2017)

 Die Illusion von Kontrolle läßt die Hilflosigkeit angenehmer erscheinen. (Allie Brosh)

Kontrollverlust führt zu Angst, ist letztendlich aber auch die Quelle von Veränderung. (James Frey)

15.Folge - Nein bedeutet ja  (26.10.2017)

Starke Männer, Männer die wahre Vorbilder sind haben es nicht nötig Frauen herabzuwürdigen um sich mächtig zu fühlen. (Michelle Obama)

Eine der vielen Lektionen die man im Gefängnis lernt ist, das Dinge sind wie sie sind und immer sein werden wie sie sein werden.. (Oscar Wilde)

16.Folge - Der Knochenbrecher (02.11.2017)

Ich kann und will nichts widerrufen, denn gegen das Gewissen zu gehen, ist weder richtig noch sicher. Hier stehe ich, ich kann nichts anderes tun, also hilf mir Gott. Amen.  (Martin Luther)

Hoffnung ist zu sehen, dass trotz aller Dunkelheit Licht ist.  (Desmond Tutu)

17.Folge -  Wie im Schlaf (09.11.2017)

Dem Leben schenken wir nicht immer unsere volle Aufmerksamkeit. Der Tod jedoch vermag immer uns zu faszinieren und in seinen Bann zu ziehen. (Janet Malcolm)

Wie gesegnet sind diejenigen Menschen deren Leben keine Ängste plagen und kein Schrecken. Für die der Schlaf ein Segen ist der jede Nacht über sie kommt und ihnen nichts als süße Träume beschehrt. (Bram Stoker)

18.Folge - Licht ist Schmerz (16.11.2017)

Wie kann ich bedeutsam sein, wenn ich keinen Schatten werfe? Ich muss auch eine dunkle Seite haben um ein Ganzes zu sein. (Carl Jung)

Kannst es nicht sehen, fühlen, hören. Kannst es nicht riechen, schmecken, verzehren. Liegt hinter Sternen und unterm Gestein, dringt in alle Löcher ein. Kommt zuerst und alle Zeit, löscht das Leben, Freud und Leid. (J.R.R.Tolkien)

19.Folge - Die Blumen von Hawaii (23.11.2017)

Ist es ein Fortschritt, wenn ein Kannibale Messer und Gabel benutzt? (Stanislaw Lec)

Die Zukunft ist unausweichlich und klar, ​​auch wenn sie nicht eintritt. Gott versteckt sich in den Fugen der Zeit. (Jorge Luis Borges)

20.Folge - Zeit zu gehen (30.11.2017)

Die Vergangenheit ist nie da, wo du glaubst sie gelassen zu haben.. (Katherine Anne Porter)

Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben muss man es aber vorwärts. (Sören Kiekegaard)

21.Folge - Cats Plan (07.12.2017)

Das Leben jedes Menschen endet auf die gleiche Weise. Es sind nur die Details, wie jemand gelebt hat und wie er gestorben ist, die einen Menschen von einem anderen unterscheiden. (Ernest Hemingway)

22.Folge - Cats Spiel (14.12.2017)

Die Bossheit, die ihr mich lehrt, die will ich ausüben, und es muss schlimm hergehen, oder ich würde es meinen Meistern zuvor tun. (William Shakespeare)


 

Besucher

Heute 28

Gestern 104

Woche 465

Monat 1049

Insgesamt 573763

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Kontakt

Wolfgang Krüger


fon +49 3443 303393

funk +49 173 2355187

mail info@visionmaster.de